Bericht zur Lage der Nation (2. Teil)

Eine "Alte Fischhaut" und sein Schätzchen segeln. 2. Teil. Estepona am 23.September 2012 von Werner Vogelpoth Als ich mich das letzte Mal meldete, waren wir auf dem Weg nach Frankreich. Eine Fahrt entlang der Cote d`Azur versprach Außergewöhnliches. Das erste daß wir zu sehen bekamen, war das berühmte, völlig zugepflasterte Monaco. Die Lage ist top, aber sonst? Richtig schnuckelig war es dagegen in St-Jean-Cap-Ferrat, von wo wir Landausflüge per Bus nach Nizza, Cannes und Grasse, der Parfümhauptstadt gemacht haben. Geankert wurde neben der größten privaten Yacht der Welt. 1 Meter länger als die vom Abramovic. Natürlich haben wir auch vor St. Tropez vor Anker gelegen. Die Gegend ist schon toll. Über die Ile de Poquerolles fuhren wir dann Richtung Camargue, die mit ihren flachen Lagunen und besonderem Licht wirklich etwas Besonderes darstellt. Seglerisch kein Problem wenn man auf die Untiefen achtet. Weiter ging es Südwest bis Gruissan. Dort wurden in 2 Wochen kleinere Reparaturen ausgeführt, wie z.B. eine neue Tastatur für den Navigations-PC, der durch Seewasser den Geist aufgegeben hatte. Am 28.August segelten wir nachts über die Grenze nach Spanien, wo die erste Station der Olympiahafen von Barcelona war. Für uns eine ungewöhnliche Stadt die viel bietet. Mit Gaudi kann ich persönlich nichts anfangen,m obwohl die Kathedrale, na ja. Auf Mallorca warteten nach einer Tag- und Nachtfahrt zwei alte Bekannte auf Karola und mich. Jetzt kamen auch wieder unsere Mopeds zum Einsatz. 5 Tage später das nächste Nachtsegeln an Ibiza vorbei nach Calpe, bei ziemlich rauer See. Natürlich immer gegenan. Über Cartagena und Malaga, zwei besuchenswerte Städte mit reichlich Kultur, sind wir nach ruhiger Fahrt, am Samstag, den 22. September nach 6 Monaten, 45 Seetagen und 2020 Seemeilen, in Estepona gelandet, dem Wohnort von Jochens Sohn Markus, der uns bei der Liegeplatzsuche sehr behilflich war. Hier bleiben wir bis Ende Februar 2013 und hoffen auf regen Besuch der "Fischhäute" von Norderney. Bis dann.

Liebe Grüße von Karola und Werner
Liebe Grüße an die Fischhäute
Werner und Schätzchen